SPD Schwarzenbek

Sozial. Gerecht. Vor Ort.

Kommunalwahlprogramm

Das sind unsere „Knackpunkte“ für die Kommunalwahl am 06. Mai 2018:

Mehr in der Tasche — Steuern senken!

Wir wol­len Grund- und Gewer­be­steu­er­sät­ze sen­ken.

  • Als es der Stadt schlecht ging, sah sich die Poli­tik zu Steu­er­erhö­hun­gen gezwun­gen
  • Die­ses Ver­fah­ren wird lei­der häu­fig als Ein­bahn­stra­ße gese­hen — es wird flei­ßig wei­ter kas­siert
  • Die finan­zi­el­le Lage hat sich deut­lich ent­spannt. Da ist es nur gerecht und bil­lig, wenn wir den Steu­er­zah­le­rIn­nen nun etwas zurück­ge­ben. Wir wol­len daher Grund- und Gewer­be­steu­er­sät­ze mode­rat sen­ken

Wirtschaft stärken — Arbeit vor Ort!

In einer kräf­ti­gen Stadt schaf­fen wir gemein­sam Wohl­stand

  • Eine gesun­de Wirt­schaft ist die Vor­aus­set­zung für Wohl­stand in unse­rer Stadt
  • Schwar­zen­bek ist der­zeit noch zu sehr von Kon­junk­tur­pha­sen abhän­gig; wenn weni­ge Unter­neh­men hus­ten, hat die Stadt Lun­gen­ent­zün­dung. Auch ist das Pen­deln für vie­le Men­schen kei­ne rei­ne Freu­de
  • Wir wol­len Gewer­be­flä­chen ent­wi­ckeln, damit attrak­ti­ve Arbeits­plät­ze vor Ort ent­ste­hen

Hoher Bildungs- statt doofer Leerstand

Die alte Real­schu­le als Zen­trum für alle bele­ben — und das schnell!

  • Bil­dung und Wei­ter­bil­dung für alle, sowie eine effi­zi­en­te, bür­ger­freund­li­che Ver­wal­tung müs­sen eine Selbst­ver­ständ­lich­keit sein
  • Unse­re öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen lei­den unter Raum­not
  • Die ehe­ma­li­ge Real­schu­le in idea­ler, zen­tra­ler Lage muss zügig für uns alle her­ge­rich­tet wer­den. Für die­sen Schwer­punkt wol­len wir kräf­tig inves­tie­ren

Digitales Lernen — Zukunft bewegen!

Attrak­ti­ve Schu­len für unse­re Kids — bes­te Aus- und Wei­ter­bil­dung für alle!

  • Die Digi­ta­li­sie­rung durch­dringt immer stär­ker wei­te Lebens­be­rei­che
  • Unse­re Schu­len sind noch nicht genü­gend auf die­se Her­aus­for­de­rung aus­ge­rich­tet
  • Wir wol­len kräf­tig inves­tie­ren, um die Schu­len im Inter­es­se unse­rer Kin­der, aber auch von uns allen, fit für die Zukunft zu machen

„… dor bün ick to Hus“ — Qualität statt blindes Wachstum

Kein Wachs­tum um jeden Preis

  • In unse­rer Klein­stadt Schwar­zen­bek sol­len sich Jung und Alt wohl­füh­len
  • Zu lan­ge wur­de allein auf das Wachs­tum der Ein­woh­ner­zahl gesetzt
  • Wir wol­len kein Wachs­tum um jeden Preis. Wir wol­len den Klein­stadt­cha­rak­ter unse­rer Stadt bewah­ren. Infra­struk­tur, Ein­nah­men und Aus­ga­ben der Stadt, Woh­nen, Arbei­ten, Ein­kau­fen, Ver­sor­gung, Bil­dung und Frei­zeit — alles muss pas­sen

 

Sie haben „Ihr“ Thema noch nicht entdeckt? Hier gelangen Sie zu unserem Langprogramm, in dem viele weitere Punkte, für die wir arbeiten und uns einsetzen, aufgeführt sind.