SPD Schwarzenbek

Sozial. Gerecht. Vor Ort.

+++ Veranstaltungen entfallen leider aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage +++

Leider müssen alle Präsenz-Veranstaltungen der SPD aufgrund des aktuellen Pandemie-Geschehens entfallen. So auch das alljährliche Grünkohlessen.

Diskussionsveranstaltung zum Thema Grundeinkommen – mit Prof. Dr. Karl Lauterbach

Der SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg lädt ein zu einer Veranstaltung „Braucht Deutschland ein Grundeinkommen?“ mit Prof. Dr. Karl Lauterbach am Dienstag., 3. Dezember, 19 Uhr in Schwarzenbek, Schröders Hotel, Compestraße 6.

Seit längerem wird diskutiert, ob die Zahlung eines Grundeinkommens an alle Bürgerinnen und Bürger ein gutes sozialpolitisches Mittel sein kann, um soziale Ungleichheit auszugleichen und den Menschen bessere Möglichkeiten zur freien Entfaltung der Persönlichkeit zu vermitteln. Finnland hat sein Grundeinkommen-Experiment beendet und testet andere Ideen. Ist ein bedingungsloses oder bedingungsgebundenes Grundeinkommen finanzierbar? Welche alternativen Konzepte sind denkbar? Wer würde es erhalten? Kann die Sozialhilfe und Hartz IV durch ein Grundeinkommen ersetzt werden?

Nach dem Gerichtsurteil zu Hartz IV-Sanktionen und dem Beschluss der Regierung zur Grundrente ist das Thema wieder besonders aktuell. Nach einer Begrüßung durch Dr. Nina Scheer wird der Bundestagsabgeordnete, Sozialpolitiker, Arzt und Gesundheitsökonom Prof. Dr. Karl Lauterbach im Anschluss an einen einführenden Vortrag mit den Besucherinnen und Besuchern diskutieren.

„Ich freue mich über den Besuch von Prof. Lauterbach bei uns um Kreis Herzogtum Lauenburg und die hiermit verbundene Möglichkeit, die verschiedenen Aspekte und Argumente zu Modellen von Grundeinkommen gemeinsam zu diskutieren“, erklärt Dr. Nina Scheer, SPD-Kreisvorsitzende und örtliche Bundestagsabgeordnete.

OV-Vorstandssitzung

Bericht aus dem Landtag mit Kathrin Wagner-Bockey (MdL)

Unsere Landtagsabgeordnete Kathrin Wagner-Bockey (SPD) berichtet wieder über die wichtigsten Themen aus Kiel, unter anderem auch über die Debatte zum Mieterschutz.

Wie wollen wir wohnen?

Unsere Landtagsabgeordnete Kathrin Wagner-Bockey lädt herzlich zur Diskussionsveranstaltung in Geesthacht ein. Das Thema des Abends ist: Wie wollen wir wohnen?

Neujahrsempfang der Stadt Schwarzenbek

Podiumsdiskussion: Kita-Reform – Wohin steuert unser Land?

Unsere Landtagsabgeordnete Kathrin Wagner-Bockey diskutiert mit Serpil Midyatli (MdL, Kitapolitische Sprecherin), Maret Brunnert (Kitaleiterin) und Benjamin Bhaumick (Kreiselternvertreter) über die Situation unserer Kitas in Schleswig-Holstein. Die zukünftige Kitafinanzierung, der Erwerb von qualifizierten ErzieherInnen und welche Anstrengungen die Politik in diesen Bereichen unternimmt, stehen im Mittelpunkt des Abends.

ASF: „Mein Körper gehört mir – nicht?“

Rund um das 100-jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts lädt die ASF unter dem Motto „100 Jahre Frauenwahlrecht – und kein bisschen leiser!“ zu Diskussionsabenden ein, um mit Frauen aus dem gesamten Kreisgebiet ins Gespräch zu kommen.

In der zweiten Veranstaltung der Reihe widmet sich die ASF dem Thema der sexuellen Selbstbestimmung. Wie frei können Frauen eigentlich selber entscheiden, wann sie sich fortpflanzen wollen? Und was kann man gegen völlig überholte Gesetze zum Schwangerschaftsabbruch tun? Nach einem kurzen Eingangsreferat soll in lockerer Atmosphäre mit allen Interessierten diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.

Bei Fragen oder beim Bedarf einer Mitfahrgelegenheit nach Geesthacht hilft Jennifer Fröhlich: 04151 – 2079896‬ oder froehlich@spd-schwarzenbek.de

Berlinspiegel mit Dr. Nina Scheer

Zur Fortsetzung des kreisübergreifenden Austausches lädt unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer zum Berlinspiegel nach Schwarzenbek ein! Dort ist nicht nur Raum für einen Bericht aus dem Bundestag, sondern auch für den gemeinsamen Austausch und die Diskussion zu aktuellen politischen Themen.

Zur besseren Planbarkeit wird um eine Anmeldung gebeten: nina.scheer@bundestag.de

Stadtverordnetenversammlung